Verheissung

Buschwerk,
Blumen und Teich
in allen Schattierungen,
verschmelzen tanzend
zu einer Farbsymphonie.
Wo hört die Einsäumung auf?
Wo beginnt das verwirrende Lichtspiel
des Wassers?
Selbst die aufragenden Bäume
verkünden schwerelos,
– fast durchsichtig –
die Einheit von Anfang und Ende.
Man kann sich nicht satt sehen an
diesem sonnendurchtränkten Werden,
das kein Ende nimmt.
Wer hier Mass nimmt, erlebt die
Vollkommenheit der Schöpfung
und wird bereit,
sich ihrem Anspruch zu stellen.